Foto: Impressionen/Collage Barcelona-Mailand
International / Allgemein

Das schwere Spiel gegen Viktoria Pilsen

Alle reden vom Spiel gegen Barcelona, natürlich von der Rückkehr von Robert Lewandowski an seine alte Wirkungsstätte. Über das mögliche Verhalten der Fans diesbezüglich wird diskutiert. Werden sogar Empfehlungen ausgesprochen. Selbst der Gegner Inter Mailand verblasst angesichts der Brisanz dieses Duells.

Auch wenn die italienische Liga, selbst der Langzeitmeister Juventus, aktuell etwas schwächelt, und auch wenn Inter Mailand inzwischen weiß, wie sich eine Niederlage gegen Villarreal anfühlt (wenn auch nur in einem Freundschaftsspiel), wir haben uns mit italienischen Gegnern oft schwer getan. Der aktuell 2. Tabellenplatz (Stand 2.9.2022) von Inter sagt natürlich noch kaum etwas aus. Denn nach erst 4 Spieltagen hat selbst Platz 9, Udinese, nur 2 Punkte weniger. Doch eine Mannschaft wie Inter sollte man nie zu leicht nehmen.

Francesco Acerbi soll nun von Lazio per Leihe verpflichtet werden. Denn in der Abwehr sieht man immer wieder deutliche Lücken. Inter ist dafür aber in der Offensive sehr gut besetzt. Neben Lukaku ist vor allem der Argentinier Lautaro Martínez nicht zu unterschätzen. Er könnte auch vor dem Tor von Manuel Neuer für Überraschungsmomente sorgen. Und auch den niederländischen Nationalspieler Dumfries, ein sehr kopfballstarker Spieler, der immer häufiger vor dem gegnerischen Tor auftaucht, sollten die Bayern nicht zu frei stehen lassen.

Die schwersten Spiele der Gruppenphase könnten aber genau gegen den Gegner stattfinden, über den aktuell fast keiner spricht, nämlich den tschechischen Meister FC Viktoria Pilsen. Seit 22. Januar haben die nämlich kein Spiel mehr verloren. Und davor das letzte Mal im Oktober. Sie haben ebenfalls einige Nationalspieler in ihren Reihen. Die Fans von Viktoria Pilsen hoffen natürlich auf ihren Joker und Mittelstürmer Jan Kliment, der von 2015 bis 2019 übrigens beim VFB Stuttgart unter Vertrag war. Er wurde beim letzten Spiel der Playoffs eingewechselt, erzielte ein Tor und musste angeschlagen wieder raus.

Normalerweise sollte der FC Viktoria Pilsen, der sich in der 1. Tschechischen Liga gerade von Sieg zu Sieg schießt, kein größeres Problem für den FC Bayern darstellen. Schon gar nicht für den FC Bayern in der aktuellen Verfassung. Aber was ist im Fußball schon normal?

Dass es gerade die vermeintlich schwächeren Gegner sind, die einen zum Stolpern bringen können, ist eine bekannte Fußballweisheit. Und die haben wir beim FC Bayern letzte Saison ja alle miterleben dürfen. Es könnte gegen Viktoria Pilsen also dann doch schwerer werden, als erwartet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner