Aus! Zum Glück.
International

Aus! Zum Glück.

So, jetzt ist es passiert. Aus. Zum Glück. Der FC Bayern ist gegen einen absolut defensiv spielenden FC Villarreal aus der Champions League geflogen. Eine kleine Unachtsamkeit, und eine eigentlich gute 2. Halbzeit wurde unwiederbringlich zunichte gemacht. Jeder sagt, das Spiel wurde bereits im Hinspiel verloren. Ich sage, es wurde mindestens genauso im Rückspiel verloren. Denn eine einzelne einigermaßen gute Halbzeit, in der man zwar die Oberhand, aber trotzdem kaum Ideen hat, reicht nunmal nicht aus.
Villarreal, das im Rückspiel nur gemauert und auf Zeit gespielt hat, hat den Sieg deswegen nicht unbedingt verdient. So eine Spielweise sollte nicht auch noch belohnt werden. Wird es aber, wenn der Gegner nichts entgegensetzen kann. Aber egal, wie das Ergebnis zustande gekommen ist, es ändert nichts daran, dass der FC Bayern sich mal wieder zu früh aus der CL verabschiedet hat. Was zur Folge hat, dass dem Verein noch weniger Geld zur Verfügung steht für die kommende Saison. Nein, Brazzo ist daran nicht schuld. Da stehen nämlich Spieler auf dem Platz, die Villarreal, Salzburg oder Augsburg mit mindestens 3:0 besiegen müssten. Und Spieler wie Müller und Lewandowski, die innerhalb weniger Wochen von den absoluten Stützen im Verein zu Spielern wurden, die man gar nicht wahrnehmen würde, wenn man nicht vorher die Aufstellung gesehen hätte. Auch Manuel Neuer, der vor kurzem noch der absolute Garant dafür war, dass trotz Abwehrproblemen Gegentore verhindert wurden, leistet sich immer mehr Schnitzer. Gnabry schafft ab und zu ein paar gute Szenen mit oder ohne Torabschluss, absonsten bringt er so gut wie nichts. Und das schon seit 2 Jahren. Will aber mehr Geld. Was ist mit all den Stars und Stützen des FC Bayern? Wo ist die geschlossene Mannschaftsleistung, bei der jeder für jeden läuft und kämpft. Und damit meine ich jetzt nicht einen Lewandowski, der plötzlich ein Foul nach dem anderen macht, und gelbe Karten kassiert wie sonst in 3 Jahren nicht. Das wollen wir nicht sehen.
Was ist los mit dem FC Bayern? Dass es ein mentales Problem ist, hat Joshua Kimmich vor kurzem mal dementiert. Was anderes kann ich mir aber nicht vorstellen. Es scheint ein mentales Problem zu sein in der Hinsicht, dass sich Julian Nagelsmann zu sehr verrennt in seine Art zu coachen. Und die Spieler inzwischen deshalb verunsichert sind. Weil die als absolut sicher verkaufte Methode nicht funktioniert. Nagelsmann sollte zurücktreten. Nein, nein, er soll nicht gehen. Er soll aufstehen, und einen Schritt zurücktreten. Und seine Art zu coachen mal mit etwas Abstand betrachten, anstatt sich immer noch mehr in die Analyse zu verbeissen. Fußball ist nicht Football.
Und dass man mit mehr Spielern, die Tore schießen, umberechenbarer wird, wie ich jetzt schon oft gelesen habe, das mag vielleicht stimmen. Wenn diese Spieler auch regelmäßig Tore schießen. Regelmäßig. Tun sie aber nicht. Also würde ich mich, wenn ich Julian Nagelsmann wäre, nicht weiterhin selbst meiner Lebensversicherung berauben. Hansi Flick hatte das zumindest erkannt. Wir brauchen keinen Lewandowski, der auf einer „neuen Stufe seiner Entwicklung steht“ und mannschaftsdienlich spielt. Wir brauchen einen Lewandowski, der Tore schießt, und den die anderen Spieler regelmäßig suchen und anspielen sollen. Egal, was er selbst sagt, richtig zufrieden wirkt er nur, wenn er seine 1, 2 Tore pro Spiel macht. Und genau so haben wir früher auch fast alle Spiele gewonnen.
Stattdessen schafft der FC Bayern jetzt nur noch die Meisterschaft, und das auch zum Großteil, weil – wir wissen es alle- keine wirkliche Konkurrenz da ist in der Bundesliga.
Zum Glück ist der FC Bayern aus der Champions League ausgeschieden. Denn dadurch kann man jetzt endlich aufwachen. Eine Chance, die man nützen sollte. Jetzt wäre der Zeit gekommen, mit den ganzen Experimenten aufzuhören und sich wieder auf das zu besinnen, was die letzten Jahre funktioniert hat. Und endlich wieder Fußball spielen zu lassen, anstatt Football. Auf dem Feld, nicht ausgeklügelt auf dem Papier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner