Und täglich grüßt das Murmeltier
Bundesliga

Und täglich grüßt das Murmeltier…

Und täglich grüßt das Murmeltier…an manchen Tagen sogar stündlich. Das „Warum?“ wird immer wieder durchgekaut. Jeder will eben den wahren Grund kennen. Dabei werden den nur wenige Leute wirklich wissen, egal was immer wieder spekuliert wird. Fakt ist aber: Robert Lewandowski ist weg, gedanklich zumindest befindet er sich im Moment überall anders wohl lieber, als beim FC Bayern. Aber er weiß auch, es kann immer noch passieren, dass er bleiben muss. In wenigen Tagen wird sich entscheiden, ob er Anfang Juli beim Trainingsauftakt wieder dabei ist, oder eben nicht. Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich, den Stürmer zunächst nicht gehen zu lassen, ihn aber nicht noch die komplette Saison zu behalten, sondern seinem Wechselwunsch zur Winterpause nachzugeben. Somit hätten beide Vereine, wenn wir mal bei Barcelona bleiben, noch etwas Zeit, Geld bzw. einen geeigneten Nachfolger aufzutreiben. Und der FC Bayern würde, wie sie das ja gerne wollen, „über den Spielern stehen“, weil sie nicht jeden einfach aus einem Vertrag entlassen, wann es demjenigen gerade passt. Und Familie Lewandowski könnte auf absehbare Zeit in ihrem aktuellen Traumland leben. Zur Winterpause einen Top-Stürmer zu finden, wird allerdings um einiges schwieriger, als jetzt in der Sommerpause. Und ob sich die Wogen glätten, wenn Lewandowski wieder täglich an der Säbener Straße ist, anstatt bei der polnischen Nationalmannschaft oder in seinem Pool auf Mallorca, oder ob manches dann noch mehr eskaliert, bleibt abzuwarten. Mit dem nötigen zeitlichen Abstand zu den bisherigen Eskalationen sind die Emotionen sicher bereits jetzt wieder etwas abgekühlt.
Apropos Emotionen. Dass dem Vollblut-Fußballer diese deutlich abhanden gekommen sind, hätte er nicht mal unbedingt erwähnen müssen. Denn das hat man schon lange Zeit gesehen. Ob er wieder Freude am Tore-Schießen bekommt, hängt wohl zum größten Teil von Julian Nagelsmann ab, und welches System er für die kommende Saison plant.

Und nochmal Apropos Emotionen:
Inzwischen wird unter den Fans des FC Bayern munter diskutiert, ob man Robert Lewandowski auf dem Platz auspfeifen soll oder nicht. Das hatten wir alles schon mal, schon mehrmals. Zuletzt Anfang der vergangenen Saison bei Leroy Sané. Geholfen hat es weder ihm, noch der Mannschaft. Und über ein Tor für den FC Bayern freuen wir uns doch immer. Also überlegt euch das gut. Wird es auch hier ein „Und täglich grüßt das Murmeltier“ oder eher ein „Weil wir in guten wie in schlechten Zeiten zueinander steh’n“? Ich bin gespannt auf die kommenden Wochen, wie sich das alles weiter entwickelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner