Wie golden ist der Ballon d'Or?
International

Ballon d´Or, die Nächste…

Ballon d´Or, die Nächste… Die Nominierungen für die diesjährige Vergabe des Ballon d´Or sind da. In ein paar Monaten ist es soweit. Die diesjährigen Gewinner werden am 17. Oktober 2022 bekannt gegeben. Der FC Bayern ist in unterschiedlichen Kategorien mit Sadio Mané, Joshua Kimmich, Manuel Neuer, Jamal Musiala und Ryan Gravenberch vertreten. Robert Lewandowski, der ja in der vergangenen Saison, die für die Vergabe relevant ist, noch für den FC Bayern spielte, ist ebenfalls mit dabei. Nicht allerdings sein ewiger Kontrahent Lionel Messi. Hat die letztjährige Preisverleihung vielleicht etwas damit zu tun, dass Messi diesmal gar nicht erscheint? Wir erinnern uns alle an die Vergabe im letzten Jahr, die uns doch sehr verwundert hat. Hatte Lewandowski doch mit die beste Sasion seiner bisherigen Karriere gespielt. Irgendwie hat man bei diesem Preis auch mehr und mehr das Gefühl, dass nicht wirklich die Leistung zählt, sondern vor allem, dass man wahrgenommen wird.


So wichtig ich Joshua Kimmich für den FC Bayern halte, und ich schätze ihn sehr, so wenig denke ich, dass er in der Saison 2021/22 wirklich eine Ballon d´Or- würdige Leistung gezeigt hat. ABER: Er war im Gespräch wie kein anderer Spieler des FC Bayern, stand wochenlang im Zentrum fast jeder Impfdebatte, wurde sogar von Politikern für deren Reden benutzt, hat negative Spitznamen bekommen, hat in den sozialen Medien fast täglich getrendet. Gespielt hat er dagegen lange Zeit nicht. Und danach konnte er auch länger nicht an seine zuvor gezeigte Leistung anknüpfen. Und Lewandowski, gut der hat einen Rekord nach dem anderen gebrochen – aber seine beste Saison war die letzte beim FC Bayern ebenfalls bei weitem nicht. Aber er war zuletzt im Gespräch wie nie zuvor, bis zu seiner gerade noch rechtzeitig erfolgten Registrierung.


Manuel Neuer ist natürlich richtig in der Liste der Nominierungen. Allerdings gibt es zwar viele gute Torhüter, aber auch nicht viele auf Weltklasse-Niveau. Die deutsche Nationalmannschaft war die letzten Jahre nicht wirklich top, hat aber in den Köpfen vieler Experten immer noch einen guten Ruf. Der Torwart unserer Nationalmannschaft wird also meistens dabei sein.
Sicher sind auch viele weitere Spieler dabei, die durch ihre Leistung definitiv ihre Nominierung verdient haben, die Frage ist aber, ob sie auch nominiert worden wären, hätten sie nicht auch aus anderen Gründen von sich reden gemacht. Mané zum Beispiel, gerade wieder Afrikas Fußballer des Jahres geworden, hat bis vor kurzem noch in der mehr als die Bundesliga geschätzten Premier League gespielt. Musiala, der die Nominierung ohne Wenn und Aber verdient hat, war aufgrund seiner jungen Jahre immer im Gespräch. Man kennt ihn also, und hat sicher auch in anderen Ländern schon von seiner Leistung einiges gehört. Ob es dann für den Preis ausreicht, ist die Frage. Die Konkurrenz könnte auch hier vielleicht nicht besser, aber eben bekannter sein.


Ich weiß nicht, wieviel Zeit sich die Juror*innen für ihre Bewertungen nehmen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass manche vermutlich nicht die Zeit haben, wirklich jeden Spieler über eine gesamte Saison hinweg zu beobachten. Wäre ja auch etwas viel. Und wenn man dann sein Kreuzchen machen muss, macht man es eben bei dem, den man kennt, von dem man schon öfters etwas gehört hat. Gut sind sie ja alle. Auch zwischen Messi und Lewandowski wird insgesamt, objektiv gesehen, nicht viel Unterschied sein. Mal ist der eine erfolgreicher, mal der andere. Manches kann der eine besser, manches der andere. Aber im Grunde sind beide immer des Ballon d’Or würdig. Also kann man mit seinem Kreuzchen eigentlich nie viel verkehrt machen. Und dann wählt man eben den, von dem man aktuell öfter etwas gehört oder gelesen hat, der somit gefühlt der Bessere war. Auch wenn es ein anderer mehr verdient gehabt hätte.
Der Hype um den Ballon d’Or kam mir schon immer etwas gekünstelt vor. Seit 2021 hat für mich seine Glaubwürdigkeit massiv gelitten. Und spätestens seit diesem Jahr sehe ich ihn nicht mehr als wirklich ernst zunehmenden Preis an.


Das heißt aber nicht, dass ich nicht unseren Spielern die Daumen drücke, die sich sicher über die Auszeichnung würden. Sind wir also gespannt, wie es dieses Jahr ausgeht: Ballon d´Or, die Nächste…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner