Niklas Süle in Dortmund
Bundesliga

Niklas Süle in Dortmund

Niklas Süle wechselt also zum BVB. Das dürfte manchen überrascht haben, war doch sogar Real Madrid im Gespräch. Oder ein Wechsel in die Premier League. Doch die Entscheidung des 26-jährigen scheint richtig zu sein.
In Dortmund findet er genau das, was zu ihm passt. Jemand wie Süle wird in der Dortmunder Abwehr gebraucht.

Niklas Süle hat beim FC Bayern eine solide Leistung gezeigt. Nicht mehr und nicht weniger. Aber wirklich unersetzbar war er nie. Wer beim FC Bayern unersetzbar sein will, muss 150% bringen. Leistung und Disziplin. Nicht selten wurde bei Niklas Süle schon unter Heynckes und Flick genau das bemängelt, das niedrigere Fitnesslevel aufgrund mangelnder Disziplin bei der Ernährung. Als leuchtendes Beispiel wurde ihm gerne sein Mannschaftskollege Robert Lewandowski vor Augen gehalten. In Sachen Ernährung bekanntlich die Disziplin pur.

Süles Leistung auf dem Platz hingegen war wichtig für den Rekordmeister. Aber er ist keiner, von dem Sieg oder Niederlage abhängt, wie das zum Beispiel bei Manuel Neuer der Fall ist. Dessen Fehlen kann den FC Bayern aktuell empfindlich treffen. Süle hingegen hat seinen Platz auch aufgrund von mangelnder Konkurrenz auf seiner Position. Dayot Upamecano konnte die Erwartungen der Bayern bisher noch nicht wirklich erfüllen.

Und auch wenn Karl-Heinz Rummenigges Äußerungen zum Wechsel von Niklas Süle, er sei ein „brauchbarer“ Spieler gewesen, der sich aber nie wirklich durchgesetzt habe, bei vielen Unverständnis hervorgerufen hat: im Grunde hat er Recht. Eine Tatsache, die beim FC Bayern allerdings nicht gerade selten vorkommt. Hier sind wir wieder bei den erforderlichen 150% Leistung und Disziplin.

In Dortmund ist die Situation anders. Einer wie Niklas Süle kann das Abwehrproblem der Borussia entschärfen. Hier wird er gebraucht. Hier suchen sie keinen Überflieger, sondern jemanden, auf dessen konstante Leistung man sich verlassen kann. Die Dortmunder dürften das zu schätzen wissen.

Niklas Süle wird dem FC Bayern fehlen, aber nicht unersetzbar sein. Seine Entscheidung für Dortmund also sicher richtig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner