FC Salzburg gegen FC Bayern München 1:1
International

Salzburg – Fußball, wie man ihn liebt

Das war sie fast, die historische Niederlage im „historischen Spiel“. Ich habe in den vergangenen Tagen in meinen Posts und Beiträgen immer wieder darauf hingewiesen, dass der FC Salzburg im Moment stark ist, auf dem Platz UND mental. Von wegen „alles andere als ein klarer Sieg des FC Bayern“ sei enttäuschend…
Er blitzte immer mal wieder auf, der Klassenunterschied. Allerdings erst in der 2. Halbzeit. Und draus gemacht hat der FC Bayern erst mal nichts. Und Salzburg hat sich das Spiel auch nicht aufdrängen lassen. Im Gegenteil, nachdem sich die Salzburger mit ihrer furiosen Angangsphase etwas müde gelaufen hatten, wurde ihr Spiel zwar deutlich weniger druckvoll, dafür zeigten sie aber zwischenrein immer mal durch tolle Pässe mit Chancen auf einen Torschuss, was sie drauf haben. Sie haben gekämpft, bis sie fast am Ende waren mit ihren Kräften. Etwas , was man sich in manchen Spielen auch genau so vom FC Bayern wünschen würde.

Doch ab der 50. Minute war der FC Bayern einfach klar überlegen. Das war dann die Zeit, in der Robert Lewandowski wieder öfters da zu finden war, wo man ihn erwartet. Ein untrügliches Zeichen nämlich beim FC Bayern, dass im Spiel etwas nicht stimmt: Lewandowski ist mehr Richtung Mittellinie zu finden, als im Sturm. Doch Salzburgs Solet und seine Kollegen standen hinten so gut, dass man von Lewandowski heute mal so gut wie gar nichts gesehen hat.

Auch wie der FC Salzburg hat der FC Bayern seine „Sturm und Drang“-Phase im Spiel noch in wenigstens in ein Tor umwandeln können. Dann waren sie auch plötzlich zu hören, die Bayernfans im Stadion in Wals-Siezenheim. Glück für die Salzburger, dass die große Bayernchance in der letzten Spielminute vom Schiedrichter wegen eines angeblichen Müller-Fouls abgepfiffen wurde.
Ein spannendes Spiel und am Ende war es heute, wie so oft: ln den letzten Minuten entscheiden mehr die Kondition und die Routine. Die Salzburger stehend k.o, selbst Adeyemi wurde kurz vor Schluss noch ausgewechselt. So war der Ausgleich eigentlich nur eine Frage der Zeit.
Ich hätte ihnen den knappen Sieg gegönnt, denn Salzburgern, denn sie haben ein erfrischendes Spiel gezeigt. Mut und Herz haben heute gegen Fitness und Routine 1:1 gespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner